PD Dr. Peter Streckeisen

Privatdozent
p.streckeisen-at-unibas.ch

 

Ich bin 1975 in Chur (Schweiz) geboren und habe die Volksschule und das Gymnasium im Kanton Thurgau besucht. Nach dem Studium der Soziologie und Politikwissenschaften in Lausanne und Zürich bin ich im Herbst 2002 an die Universität Basel gekommen. Bis Januar 2017 war ich am Seminar für Soziologie (Professur von Ueli Mäder) zuerst als Assistent, dann als Post-Doc und zuletzt als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. 2007 habe ich mit einer Fallstudie zum Wandel der Industriearbeit promoviert. 2013 wurde ich auf der Grundlage meiner Schrift über soziologische Kapitaltheorie habilitiert. Seit Herbst 2016 bin ich hauptberuflich als Dozent für Community Development an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) tätig.

Habilitationsvorlesung [PDF (163 KB)] vom 18.2.2014

 

Aktuelle Erkenntnisinteressen

Soziologische Theorie, Arbeits- und Bildungssoziologie, Sozialstaatsanalyse, Soziologie der Macht, Neoliberalismus und ökonomischer Imperialismus, Community Development

 

 

Aktuelle Publikationen

Streckeisen, Peter: 35 Jahre Sparpolitik im Gesundheitswesen, in: Schweizerische Ärztezeitung 15.03.2017, S. 350-352.
Streckeisen, Peter: Kunst der Alltagsforschung, in: Mäder, Ueli; Schwald, Andreas (Hg.): Dem Alltag auf der Spur. Zur Soziologie des Alltags, Zürich 2017, S. 212-225. edoc
Streckeisen, Peter: Rollenwechsel: Papa in der Spielgruppe, in: Mäder, Ueli; Schwald, Andreas (Hg.): Dem Alltag auf der Spur. Zur Soziologie des Alltags, Zürich 2017, S. 107-118. edoc

> Alle Publikationen